Epson EH-TW5650 3LCD-Projektor : Lange gesucht – endlich was Gutes gefunden

Nach vielen produktvergleichen, habe ich mich dann für den epson eh-tw5630 entschieden. Zum einen habe ich ein schwieriges verhältnis von abstand beamer-leinwand und größe der leinwand. Da kamen nur 8 geräte unter 1200 euro in frage. In anbetracht der funktionen fiel die wahl ganz klar auf den älteren eh-tw5630, da das folgemodell kein miracast (möchte ich auch keinen fall mehr missen 🙂 unterstützt.

Obwohl ich im moment nur auf eine tapete projeziere ist das bild für mich bereits hell und kontrastreich genug. Die helligkeit ist im eco modus völlig ausreichend, den normalen modus welcher auch die lüfterlautstärke anhebt braucht man im abgedunkelten raum kaum. Im eco modus ist der lüfter so ungefähr auf playstation 4 niveau. Bleibt man im eco modus muß der beamer nach dem ausschalten keine lampenkühlung durchführen, er geht direkt aus. Die frameinterpolation funktioniert auch sehr gut und behebt das nervige geruckel bei 24 fps filmen weitgehend zuverlässig. Der schwarzwert ist ebenfalls hervorragend, bereiche die schwarz sind wirken als wären sie unbeleuchted. Auch gut gelungen ist die fernbedienung mit einer wirklich sinnvollen tastenbelegung wie ich sie bei vielen aktuellen tvs schmerzlich vermisse. Der eingebaute lautsprecher ist für normales fernsehprogramm fußball etc. Ausreichend, aber man sollte sich davon keine wunder versprechen. Als nachteil würde ich aufzählen das er kein 4k und kein hdr kann, aber das bekommt man in kombination 3d aktuell auch bei keinem anderen beamer im moment.

Da unsere schrankwand nur eine maximale tv größe von 42″ zulässt standen wir vor der wahl mit 42″ leben, neue schrankwand und tv oder aber beamer als zweitanzeigegerät. Nach langer recherche fiel die wahl auf den epson 5650. Ich mache es kurz:anschlüsse wie auf den produktbildern. Montage an der decke ist kein problem. Nach ein wenig optimierung der bildeinstellungen ist alles gestochen scharf. Das schwarz ist nicht mit einem tv gerät zu vergleichen aber für uns in ordnung. Die lautstärke im eco-modus absolut akzeptabel, man hört fast nichts und vom bild her macht es für uns keinen unterschied. Im normalen modus ist die lautstärke allerdings unerträglich. Das leichte fiepen von dem in einer anderen bewertungen gesprochen wurde nehme ich auch war es stört mich aber nicht. Alles in allem ein top gerät ich würde es jedem weiter empfehlen. Und mehr als 1000€ muss man für einen guten hd beamer auch nicht ausgeben.

 hallo zusammen, normalerweise schreibe ich keine rezensionen, aber weil ich so begeistert bin schreib ich eine. Ich habe mir lange überlegt was für einen beamer ich kaufen soll und da es mein erster beamer ist, hatte ich auch nicht wirklich ahnung davon. Ich hab den beamer aufgebaut und an die decke gehängt, war kein problem und die bedienung ist auch einfach, da die voreingestellten bild modi ok sind. Aber man muss natürlich ein bißchen selber die farbe und helligkeit einstellen, ging aber auch easy. Hab als erstes mein handy verbunden mit dem beamer und es ging einwandfrei – videos und bilder konnte man anschauen. Sogar youtube lief übers handy, aber die bild qualität ist natürlich nicht 1a aber ok. Hab mein beamer an meinem digital receiver angeschlossen und am reciever ist noch meine playstation und ein amazon fire stick angeschlossen-funktioniert perfekt mit einem reciever, ich zock und schau filme mit dolby surround einfach nur geil:) also meine leinwand ist 110 zoll und das bild ist sehr geil ich weiß nicht warum manche über 1000euro ausgeben für ein beamer. Ich finde, dass langt alle mal, farben sind gut, schwarz werte und schärfe auch, muss sagen ich hab eine 70€ leimwand und die ist auch ok vielleicht wäre es besser mit einer teureren aber für meine zweckee langt die günstige. Hab mal auf meine wand, die verputzt ist projiziert und das war sogar gut. Waren mindestens 150 zoll und das bild war klasse.

  • Zunächst stark flimmerndes Gerät im Eco-Modus, dann Umtausch, dann erneut Probleme, jetzt super!
  • Gutes Bild, akzeptabler Lüfter (Eco-Mode), unflexibel in der Aufstellung
  • Nicht schlecht aber auch nicht perfekt

Epson EH-TW5650 3LCD-Projektor (Full HD, 2500 Lumen, 60.000:1 Kontrast, 3D)

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Typ: 3LCD Beamer; Anwendungsbereich: Heimkino, Spiel & Spaß
  • Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
  • Kontrast/Lumen: 60.000:1 Kontrast, 2.500 Lumen
  • Brandspecific Highlights: 3D, Frame Interpolation, Lens Shift, Wi-Fi Direct, 2x HDMI (1x MHL), USB 2.0 Typ A, USB 2.0 Typ Mini-B, VGA-Eingang, Composite-Eingang, Stereo-Mini-Klinkenbuchsen-Ausgang, Cinch-Audioeingang
  • Lieferumfang: Epson EH-TW5650 3D 3LCD-Projektor, Stromkabel, Schnellstartanleitung, Fernbedienung inkl. Batterien, Bedienungsanleitung (CD), Garantiedokumente

Nach ein, zwei jahren kann ich es besser beurteilen, habe ihn erst einmal benutzt. Bin bis jetzt sehr zufrieden.

Ich habe mir vor einigen wochen das erste model dieses beamers geholt. Gedacht war es als kleines heimkino-feeling, bei einem abstand von ca. 3,5 m zur projektionsfläche. Zu allererst, habe ich mich ein wenig informiert und die für mich wichtigen eckpunktes des beamer-kaufs festgelegt:1. 1080p (reicht mir aktuell aus, alles darunter empfinde ich als mittlerweile nicht mehr zeitgemäß)2. Frame interpolation(zwischenbildberechnung ergibt bei normal 24fps von filmen ein flüssigeres bild)3. Lens-shift (vermindert bildverzerrung und auflösungsverlust)4. Angenehmes lüftergeräusch, mit der möglichkeit in einen energiesparenden uns leiseren eco modus zu schalten5. 1000€nun zum epson eh-tw5650:das vom beamer erzeugt bild hat mich absolut überzeugt.

Habe den beamer durch meinen arbeitgeber um die hälfte günstiger bekommen – also nicht von amazon gekauft. Da ich meine sachen ansonsten aber hauptsächlich von hier kaufe, möchte ich euch an meiner erfahrung bis jetzt teilhaben lassen. Wir haben april 2019 – gekauft habe ich den im dezember 2018. Für den preis (auch vollpreis) ist der funktionsumfang absolut ok2. Die bildqualität ist der hammer3. Beim zocken merk ich kein ruckeln, oder sonstiges. Merke hier an, dass ich kein online-gamer bin und wenn, dann hobbymäßig. Also ich spiele fast nur kampagnen. Alles in einem ist der beamer ein echt tolles gerät. “minuspunkte”:- gibt es für den etwas lauten lüfter im normalmodus. Aber da ich den im abgedunkelten raum eh nur auf eco nutze, ist mir das egal. Mir fiel nach 4 monaten auf, dass das bild etwas flimmert. Hab auf normalmodus geschalten, dann nach einigen tagen wieder auf eco – und das flimmern war weg.

Auch im eco-modus gutes, kontrastreiches, farbtreues und helles bild – besonders aber nicht nur bei tageslicht deutlich besser als der acht jahre alte vorgänger, dazu klein und unauffällig, wunderbar. Dazu noch bezahlbar, was also gibts zu meckern?. Der beamer ist ganz offensichtlich -ohne dass das erwähnt wird – für die deckenmontage konstruiert. Bei mir hängt er mittig zur leinwand an der wand und muss doch hinten so hoch gestellt werden, dass man denkt, er bestrahlt den boden – daher müssen die entstehenden verzerrungen elektronisch korrigiert werden, was einen leichten schärfeverlust nach sich zieht. Das fehlen eines wirklich hilfreichen lens-shift (das hier ist eher pillepalle) ist angesichts des preises okay, aber warum muss die optik so einseitig ausgerichtet sein, warum gibt es darüber keine info und auch kein “normales” modell?.

Ich betreibe diesen beamer an einer ca. 3 meter breiten grauen wand, ohne spezielle leinwand, und bin mit dem bild mehr als zufrieden. 6 meter entfernung projiziert) problemlos die gesamte wand, was für ein tolles kino-feeling sorgt. Auch bei nicht optimalen lichtverhältnissen – wie sie sich in einer fensterreichen dachgeschosswohnung nicht immer vermeiden lassen – liefert das bild eine sehr respektable helligkeit, hohe kontrastwerte und ist sehr gut erkennbar. Zwar bietet der beamer nur eine fullhd-auflösung und noch kein 4k – dies macht sich in der praxis aber kaum bemerkbar. Ohnehin habe ich kaum 4k-material. Die bedienung ist mit der zugehörigen fernbedienung kinderleicht, die menüs sind gut strukturiert und verständlich. Sehr schön sind die diversen anpassungsmöglichkeiten des bildes über bedienelemente am gehäuse, wie neigen, kippen, zoomen. So kann das bild auch bei nicht perfekter ausrichtung des geräts gerade an die wand geworfen werden.

Ich habe den beamer zurückgeschickt weil er mit einfach zu laut war. Bild und alle anderen funktionen sind super, ich hätte ihn gerne behalten,da er aber direkt über meinem kopf hängen muss, nervt das geräusch doch sehr.

Wer vor der anschaffung definitiv weiß, dass der „epson eh-tw5650“ an der decke aufgehängt wird, bzw. Mittig vor der leinwand platziert werden kann, erwirbt hier einen fähigen, lichtstarken beamer. Lichtstark genug ist er nämlich, ohne zwingend abdunkeln zu müssen. Die bildschärfe und farbwiedergabe sind auch o. Und nicht zu beanstanden, zumal es hier diverse einstellmöglichkeiten bzw. Allerdings verzichtet man auf kontrast, wenn man nicht abdunkelt. Das ist für mich pflicht, zumindest wenn ich „echtes“ heimkino haben will. Der schwarzwert hat mich aber ein wenig enttäuscht, hier kann mein betagter „panasonic ptae 900“ durchaus noch mithalten. Also etwas milchig, kein knackiges schwarz, sondern „gepflegtes“ dunkelgrau. Das fällt im geschehen zwar nicht dramatisch auf, in bezug auf den schwarzen rahmen meiner leinwand aber schon. Enttäuscht hat mich der laute lüfter im normalbetrieb, auch im eco-modus ist mein alter panasonic hier noch etwas leiser. Da der lüfter nach vorne (rechts) abstrahlt, sofern man das gerät waagerecht stehend platziert, ist das dann mehr oder weniger laut wahrnehmbar. Ist der beamer aber weit genug vom sitzplatz entfernt und ist der sound knackig genug, muss das nicht als massiv störend empfunden werden.

Überzeugende darstellung,ich hatte einen benq full hd und dachte mehr geht nicht, aber det epson übertrifft ihn um längen. Der benq war ein dlp und überzeugte mich bei der fotowiedergabe überhaupt nicht aber mit dem epson (3x lcd) sieht das super aus. 3d gab es noch dazu und das macht mit dem beamer richtig spaß im gegensatz zum 55’er tv. Ich verwende den beamer meist im eco modus, da er im 2d bebtrieb schon fast zu hell ist. Nur im 3d modus mit den shutter brillen nehme ich standart modus. Allso alles richtig gemacht mit austausch.

Ich habe den beamer zum ersten mal am 29. 09 über amazon zu einem damals recht günstigen preis von ca. 800€ bestellt, habe den beamer also ca. Seit eineinhalb monaten in betrieb. Damals suchte ich einen heimkinobeamer zum einstieg (es war nur ein soundsystem vorhanden) zu einem preis bis 1000€ für einen full-hd beamer bzw. Bis etwa 1200-1300€ für ein 4k-gerät. Nach viel recherche fiel die wahl – auch wegen des relativ günstigen preises – auf den epson eh-tw5650. Als 4k-modell wäre alternativ der ebenfalls durchweg gut bewerteten optoma uhd51a, ein dlp-gerät mit pixel shifting technologie, also kein natives 4k. Diese zwei dinge schreckten mich jedoch von dem kauf des optomas zusätzlich ab, auch wenn ich sicher bin, dass dies auch ein tolles gerät ist. Eins vorweg: alles in allem bin ich mit dem epson zufrieden.

Ich würde unseren bisherigen erfahrungen wie folgt zusammenfassen. Positiv:- sehr gutes, scharfes uns kontrastreiches bild- im eco-modus sehr leises und kaum hörbares betriebsgeräusch- einfache inbetriebnahme und intuitive bedienung- gute verständliche bedienungsanleitung- funktionierende bildverbesserung durch frame interpolation (allerdings kaum notwendig)- auch bei nicht optimalen lichtverhältnissen im raum gute bildqualitätneutral:- im normalmodus relativ lautes betriebsgeräuschnegativ:- unbefriedigender klangqualität des eingebauten lausprechers, was allerdings nicht anders zu erwarten warfazit:ich würde unbedingt empfehlen eine externe lautsprecherquelle anzuschließen. Dann hat man einen ausgereiften projektor mit tollem bild welcher zuhause kino-feeling aufkommen lässt.

Die erste installation des beamers ist relativ einfach. Die farben und die helligkeit des projektors sind erstklassig. Im eco -modus der für den privaten bereich voll ausreicht,ist auch der geräuschpegel erträglich. Besonders praktisch ist die trapezkorrektur, da man den projektor in der nähe der steckdose aufstellen und schräg durch den raum projezieren kann. Mit wlan und einem fire stick den man direkt am usb des prpjektors anschließen kann benötigt man auch kein lan kabel mehr. Wäre da nicht das problem der sound Übertragung. Zuerst musste ich mich mit dem unterirdischen 10 w lautsprecher des projektors abfinden, der einem zudem von hinten beschallt. Um mir die verlegung eines kabels zu ersparen, wollte ich den beamer an meine stereoanlage über bluetooth anbinden, wie es in der gebrauchsanweisung von epson detailliert beschrieben ist. Überraschenderweise zeigt das einstellungsmenu des epson 5650 bluetooth gar nicht an. Nach weiterer recherche im internet fand ich zufällig einen hinweis wie man bluetooth beim epson eh-tw5210 aktivieren kann ( https://www.

Damit wir uns nicht falsch verstehen: wir sind grundsätzliche zufrieden mit dem beamer, er bietet unserer meinung nach das beste preis-leistungs-verhältnis für beamer in der preisklasse 1000€. Mit guten und dennoch günstigen wandhalterung (wir sind mit dieser sehr zufrieden: https://www. De/gp/product/b003fa4p8k) bekommt man ihn optimal an die decke geschraubt. Die meisten vorteile des beamers brauche ich hier nicht noch einmal zu erwähnen, da schließe ich mich den vorrezensionen an, hier nochmals aus unserer sicht. #die größten vorteile: sehr leise im eco-modus, super kontrast, astreine schärfe, mega farben und auch die kabellose streaming-verbindung vom android-smartphone funkt bombe. Stromverbrauch ist noch überschaubar. Wenn die ganzen vorkommnisse nicht gewesen wären (siehe folgende abschnitte) wäre wir mit dem beamer wirklich sehr happyflimmer problem beim ersten gerät:leider haben wir bereits einige tage nach anschluss ein starkes flimmern im eco-modus gehabt, das machte den filmgenuss auf der leinwand zum Ärgernis. Wir kennen das problem vom vorgänger, eigentlich muss man dann einfach den beamer sehr lange im normalen modus lassen, bis sich die birne freibrennt. Solche rückstände – etwas dezenter als bei uns – können im normalfall nach einiger zeit auftreten, lassen sich dann aber eigentlich im normalmodus wegbrennen.

 kurz und ausführlich ;)rundum zufrieden(siehe fotos (foto grünesauto bluray) und video. Video (youtube video 720p))da man sich die teile nirgendwo in action angucken kann, habe ich verglichen in foren, youtube, rezensionen, tests. Genutzt in zimmer mit 2 großen fenstern, durch die straßenlaternenlicht durchscheint. Nutze schrankwand (fotos) als leinwand (reinweiß, leichte struktur, seidenglänzend, 178×116) scheint der perfekte untergrund zu sein. Bild:-sehr überzeugend und nicht besser vorzustellenhält mit neuen tv geräten mit-sehr scharfes und detailiertes bild-schwarzwert in dunklen raum perfekt-warme, vielfältige und bunte farben wie bei samsung bildschirmen-Über hdmi sehr flüssiges bild, keine frameinterpolation nötig. Doch vorhanden :)-wlan/youtube qualität variiert stark je nach video (normal). Doch fullhd yt videos sind nicht sooo gut wie über hdmi bluray filme-auch kleinere lichtquellen tun der qualität keinen abbruch. GerÄt:-top verarbeitung-leicht einzustellen-eingebauter lautsprecher mit guten handysound zu vergleichenlautstÄrke:-im normalen modus sehr laut. Wie ein leiser föhn-im ecomodus viiiiel leiser und schnell nicht mehr wahrzunehmen. Selbst in unmittelbarer nähe (helligkeit geht nur geringfügig runter) ist aber vollkommen ausreichend und immernoch fast zu hell in dunklen räumen.

Epson eh-tw 5650 als heimkinobeamer im dunklen keller (als kinoraum). Mein erster beamer und ich habe sehr lange im internet recherchiert. Ich hatte bedenken wegen des rbe der dlp, deswegen habe ich mich für einen 3lcd entschieden. Mit zwischenbildberechnung bilden sich bei mir artefakte (auch auf der stufe niedrig) bei star wars. Ausgeschaltet ist es besser – auch kein ruckeln. Bei star wars habe ich immer auf pause gedrückt und beim standbild die bildeinstellung gemacht (rot etwas raus, etwas schärfer. . ), bis die gesichter (hautfarbe) der realität entspricht. Hat super geklapptjetzt habe ich ein sehr schönes, scharfes bild und kein ruckeln. Die lautstärke geht allerdings nur im eco modus. Das anbringen unter der decke klappte auch gut. Allerdings musste ich lange messen, bis ich ihn mittig aufgehängt habe, da der lensshift nur senkrecht funktioniert. Wie gesagt, ich habe keinen vergleich zu anderen beamern, da es mein erster istich bin voll begeistert und würde ihn wieder kaufen.

Ursprünglich wollte ich einen beamer für etwa 500-600€ bin dann jedoch auf diesen mit einem sonderangebot für 799€ gestoßen (black week) und habe ihn nicht hier auf amazon gekauft. Als ich ihn angeschlossen hatte, war ich zuerst enttäuscht von der lautstärke. Doch als ich in den Öko-modus übergegangen bin hat sich dieses problem gelöst. Dieser ist auch von der helligkeit mehr ausreichend. Das bild hat angenehm warme farben, was ich bei den 500-600€ beamern nicht erlebt hab. Befestigt habe ich ihn für meine 120″ leinwand hinten im raum in der linken ecke mit ca. Die korrektur funktionen ermöglichen trotz der eckmontage ein schönes rechteckiges bild. Die 4,5m abstand wären dazu bei den günstieren beamern auch nicht möglich gewesen, da hätten es maximal 3,5m sein können; dazu ist jetzt immer noch platz nach hinten bezüglich des zooms. Die box welche sich innerhalb des beamers befindet, halte ich persönlich für müll; hab eine 7.

Wir verwenden das gerät fürs home kino, sprich abgedunkelt. Wichtig für uns war, dass wir aus platzgründen ein relativ kleines bild (ca. 210 cmx115 cm) aus einem relativ hohem abstand (ca. 4m) realisieren wollten, hierzu liefert dieses gerät eine passende telefunktion. Geräusch: im normalmodus zwar laut, aber im eco modus, der für die abgedunkelte home kino situation vÖllig ausreicht, angenehm leise. Beim filmanschauen ist alles bestens, hatten an keiner stelle das gefühl, dass etwas nicht passt, ruckelt oder was auch immer. Für spiele haben wir den beamer nicht verwendet, daher hier keine bewertung möglich.

Pro- 3lcd-technik (kein regenbogeneffekt)- kompaktes gehäuse- gute farbdarstellung- gute optik- echter lensshift (leider nur kleiner bereich)- 3d projektioncontra- 3lcd-technik (schwarzwert könnte besser sein)- relativ hohe lautstärke auch im eco-modus (kompaktes gehäuse)- farbhomogenität (lcd, filter, etc. ) über die bildfläche schlecht (bei sw-filmen sehr nervig)die farbhomogenität scheint bei lcd-projektoren ein wunder punkt zu sein oder die serienstreuung ist hier besonders groß. Bei meinem projektor (deckenmontage, also kopfüberbetrieb) habe ich jedenfalls im unteren bildbereich ein kalttoniges bild. Dieses geht im bereich der mitte in ein warmtoniges, bis zum oberen bildrand über. Bei den üblichen durchschnittsbunten filmen fällt das nicht oft auf, aber bei sw-produktionen wird das zum no-go. Das problem liegt definitiv nicht an der leinwand oder am quellmaterial sondern ist im lichtweg des projektors begründet. Nur deshalb gibt es von mir nur 3 von 5 möglichen sternen. Sonst ein tolles gerät[update vom 06.

Dies ist mein erster beamer, den mir ein freund angeschlossen und erklärt hat, weil ich davon keine ahnung habe. Das ging relativ fix und ich kam fast auf anhieb damit klar. Das heißt er ist gut zu bedienen, da ich sonst mehr schwierigkeiten damit gehabt hätte. Das bild ist gestochen scharf. Der freund der es angeschlossen hat, hat auch einen beamer, der auch nicht ganz preiswert war, der macht bei weitem nicht so gute bilder. Für das was ich brauche ist er ein bisschen overdressed, da ich keine so hohen ansprüche habe. Den preis finde ich schon echt heftig, aber mein guter freund sagt, das wäre für diese gerät und seine leistung vollkommen angemessen. Ich vergebe von daher 5 sterne und empfehle das gerät weiter.

Was erwartet man von einem beamer, der ganz offiziell nicht für den dienstlichen gebrauch, sondern für den privaten (heimkino etc) konzipiert wurde?. Ich persönlich erwarte an dieser stelle in erster linie ein vernünftiges bild, auch bei hellen räumlichkeiten, sowie satte farben und idealerweise eine lange lebensdauer. Alle diese punkte erfüllt der epson. Dass er für das private gebaut wurde, zeigt sich bereits beim lieferumfang. Hier ist alles enthalten, um ihn gleich in betrieb nehmen zu können, allerdings keine tragetasche, die man nun aber auch eher benötigt, wenn man ihn von präsentation zu präsentation tragen möchte. Der beamer verfügt über zwei hdmi-anschlüsse, usb-anschlüsse, einen vga-eingang, audio-buchsen und ist wi-fi-fähig, was ganz neue möglichkeiten eröffnet. Im lieferumfang ist eine fernbedienung enthalten, über die alle funktionen einfach und direkt gesteuert werden können, so dass der beamer problemlos außerhalb der reichweite des armes aufgestellt werden kann. Ein heimkino kann mit ihm also gut bestückt werden. Die inbetriebnahme ist einfach und intuitiv. Der beamer erkennt die gelieferten daten problemlos, selbst die nutzung des fire-tv-sticks funktionierte einwandfrei.

Unglaublich scharf, gestochen scharf, leicht zu bedienen. Wir haben uns dieses ding als hausgemeinschaft gekauft und sind einfach begeistert.

Dieser beamer hat mir schon gute dienste geleistet. Auf einer hochzeit galt es, für spiele der gäste ein kräftiges bild an die wand des veranstaltungssaals zu werfen. Mit dem epson-beamer gelang mir dies ganz hervorragend. Nach einer kurzen feinjustierung und trapezierung war das bild scharfgestellt und der spaß konnte beginnen. Die leistung, die der beamer abliefert, ist sehr überzeugend. Auch mit etwas hintergrundbeleuchtung und nicht ganz optimalen lichtverhältnissen war das bild klar erkennbar und farbsatt. Am besten funktioniert der beamer natürlich installiert an der decke, aber auch transportabel auf einem tisch mit ausreichend abstand tut der beamer wirklich sehr gute dienste.

Dobra jakość obrazu ,duża jasność i kontrast i tylko szkoda,że brak jakiegoś androida przeglądarki netflixa itp.

Zusammenfassung
Prüfungsdatum
Bewertetes Element
Epson EH-TW5650 3LCD-Projektor (Full HD, 2500 Lumen, 60.000:1 Kontrast, 3D)
die Wertung
4.1 / 5  Sterne, basierend auf  49  Bewertungen