Logitech  Harmony Ultimate Hub All-in-one-Fernbedienung, Guter Ansatz mit viel Potential nach oben

Sofern man sein multimedia-geräte sowohl mit handy (via app) oder alexa (sprachsteuerung) fernbedienen möchte, kann ich den harmony hub grundsätzlich empfehlen. Im gegensatz zu den sehr viel günstigeren universalfernbedienungen, die eigentlich sehr oft mit den vorhandenen code-listen nicht oder nicht optimal funktionieren, hatte ich hier mit meinen geräten keine probleme. Alle wurden nach eingabe der type korrekt erkannt und es haben alle gesendeten befehle funktioniert. Das bei einigen angeführte cloud-problem, habe ich, wohl durch nicht verwendung genau in diesem zeitraum, nicht mitbekommen. Preis-leistung ist der größte kritikpunkt. Die an manchen stellen etwas hakelige einrichtung in der app kann man verzeihen und man kommt dann auch gut klar.

Folgende konfiguration:einen harmony hub im wohnzimmer mit beamer, einen hub im keller am tv mit konsolen jeweils mit alexa und firetv, bedienung mit handys. Folgende reihenfolge der inbetriebnahme:- anlegen konto harmony- anlegen an fritzbox mit fester ip jedoch dhcp aktiv im reservierten ip bereich- installation der harmony pc sw und anschluß des hubs an pc-usb- erste konfiguration mit anlegen aller geräte, fertigstellung setup und synchronisation mit server- installation der harmony app und weitere konfiguration mit handy- pairing blutooth amazon fire tv – recht nervig, bis es klappt- pairing blutooth konsolen – recht nervig, bis es klappt – ps4 nicht gelungen ->inzwischen doch geklappt- zusätzliche ir-befehle, die nicht im standard hinterlegt sind teachen mit app- in alexa app die skill harmony einbinden mit dem harmony konto- unter geräte sollten nun die szenen (definierte harmony aktionen) erscheinen- in alexa app in routinen die szenen und weitere untere alexa eingebundene geräte verwendenda ich mit der harmony nur media geräte bediene und hausautomation über alexa funktioniert nun alles. Auch das hin und herschalten zwischen den hubs in der app. Seitdem nutze ich nur noch die alexa und harmony app, alle anderen apps wie denon, fire tv, sony sind nicht mehr nötig. Das ansprechverhalten mit harmony ist sogar etwas schneller als die reine ip anbindung. Toll auch, dass ich nun meinen analogen verstärker und cd spieler einbinden konnte.

Pro: sets an geräten gleichzeitig einschalten, stabile app, das mobiltelefon ist die fernbedienungcontra: die befehle “haken” manchmal, die einrichtung ist nicht ganz einfachder hub ist schon faszinierend. Die einrichtung ist etwas nervig, aber wenn man das einmal hinter sich gebracht hat, möchte man das wunderkästchen nicht mehr missen. Wlan ist bei mir stabil, nur “verspricht” sich der hub öfter. Da geht dann plötzlich der br-player mit an, oder der fernseher statt aus in den radiomodus. Ich habe ein amazon echo per ifttt mit dem harmony hub verbunden und kann nun per sprachbefehl tv und verstärker ein- und ausschalten.

Ich habe mir das harmony hub in erster linie geholt um meinen fernseher, playstation und receiver mit alexa verknüpfen zu können. In der theorie hätte das auch gut funktioniert, allerdings kam ich mit meinem bescheidenen fachwissen in diesem bereich beim einrichten bereits an meine grenzen. Den fernseher habe ich zwar erfolgreich anbinden können und dieser geht jetzt auch über alexa an und aus, aber ein verständnis für das programmieren von komplexen abläufen habe ich leider immer noch nicht. Als beispiel würde ich mir wünschen, dass bei dem befehl “alexa, schalte rtl an” fernseher, receiver und der richtige sender von alleine angehen. Da dies aber tendenziell möglich ist, es nur an meinem persönlichen versagen scheitert, kann ich dafür nicht allzu viele sterne abziehen. Es ist immer noch ein gutes produkt, dass die möglichkeiten von alexa um einiges erweitert und daher für alle besitzer einer solchen interessant ist.

Einrichtung ist gut beschrieben und geht eigentlich leicht von der hand. Nachdem alles fertig war, hatte ich lediglich zwei probleme. Erstes problem, der startsender wird auf dem sky receiver nur ab und zu richtig angewählt. Zweites problem, die wahl der favoritensender läuft auch nur zu 95% richtig. Es wird auf das favoritenicon auf dem tablet gedrückt ( senderplatz ist z. 118) und als befehl beim sky receiver kommt senderplatz 1118 an oder 1188. Wie gesagt, über das icon und nicht manuell mit zahlen eingegeben. In der regel funktioniert es beim zweiten versuch dann aber blöd ist das schon.

Einen stern abzug, weil ich schon davon ausgegangen war, dass der hub im geschlossenen schrank einen verstärker, der nur durch ein dünnes einlege- brett 30 cm tiefer steht, ohne zusätzliches infrarot-sendekabel steuern könnte. Hier musste ich also ein zweites sendekabel kaufen. Den beiliegenden infrarot-sender nutze ich für den auf dem sideboard stehenden fernseher, während der hub selbst direkt die signale vom sat-receiver und fire-stick (mit hdmi-verlängerung an tv) im schrank aufnimmt. Das läuft jetzt absolut perfekt. Durch die funkübertragung ist die zuverlässigkeit der fernbedienung (ultimate one) perfekt. Für die zu erstellenden aktionen war für die korrekte anwahl der hdmi-kanäle das ausschalten von easylink bzw. Cec-hdmi in meinem philips tv und vor allem im fire-stick sehr wichtig. Bin jetzt so zufrieden, dass ich auch versuchsweise den echodot (alexa) mit dem logitech account über den entsprechenden skill angebunden habe. Es funktioniert, aber hier gibt es mit blick auf die zuverlässigkeit beim umschalten der sender noch deutlich verbesserungsbedarf.

Key Spezifikationen für Logitech Harmony Ultimate Hub All-in-one-Fernbedienung, schwarz:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Funktioniert mit Alexa zur einfachen Steuerung Ihrer Home-Entertainment-Geräte mit Ihrer Stimme
  • Harmony-App für iOS-/Android-Smartphones und Tablets: Einfache Wisch und Tippgesten zur umfassenden Steuerung, inklusive Auswahl von Kanälen, Filmen und 50 individuell anpassbaren Lieblingssendern
  • Benutzerdefinierte Aktionen: Erstellen Sie unbegrenzt viele Aktionen für Gruppen von Geräten, die per Touch oder zu einem festgelegten Zeitpunkt gestartet werden
  • Im Lieferumfang ist lediglich der Logitech Harmony Hub enthalten
  • Einfache Einrichtung: Laden Sie die Harmony-App herunter. Automatische Gerätesuche. Erstellen Sie benutzerdefinierte Aktionen und Favoriten

Kommentare von Käufern

“Funktioniert – wenn man weiß wie’s geht
, Funktioniert super mit Alexa um Gerätegruppen ein-, aus-, umzuschalten oder als Tablet Fernbedienung
, Logitech hat ein Einsehen und erlaubt weiter lokalen Zugriff

Habe den hub bestellt weil ich meine geräte mit alexa bedienen möchte. Nach der bestellung habe ich die negativen rezensionen gelesen und gedacht ich habe einen mist bestellt. Alle, die hier negativ geschrieben haben nutzen den hub für die steuerung anderer smart home produkte weil der hub wohl auch diese steuern kann. Das wollte ich aber überhaupt nicht. Hub angeschlossen, geräte eingetragen (hat er alle gekannt) und szenen zum einschalten, umschalten, ausschalten usw. Erstellt und dann alles mit alexa verknüpft. An alle die hier negativ bewertet haben: bewertet doch die die eigentlichen funktionen des produktes und nicht die zusätzlichen features.

Ich habe den hub in verbindung mit einem echo plus im einsatz um meinen samsung fernseher, den media receiver von der telekom und die soundbar von yamaha per sprache zu steuern. Durch den skill von logitech harmony funktioniert dies auch relativ problemlos und man muss nicht ein mal die fernbedienung anfassen zum einschalten der geräte, dem wechseln von kanälen, der veränderung der lautstärke. Negativ ist, dass sich der hub in verbindung mit dem echo scheinbar den letzten zustand der geräte merkt und sich z. Der media receiver nicht mehr per sprache anschalten lässt, wenn er von alleine in den stand-by gewechselt ist. Dann muss man halt doch mal die fernbedienung drücken. Aber wenn man abends sagt “alexa, schalte den fernseher aus”, kann man problemlos am nächsten tag auch alle geräte durch “alexa, schalte den fernseher an” wieder anschalten. Man muss nur immer darauf achten das man sagt “schalte”, sonst passiert nämlich garnichts. Logitech Harmony Ultimate Hub All-in-one-Fernbedienung, schwarz Bewertungen

Leider schneidet der hub bei uns zuhause nicht ganz so gut ab. 30% der fälle nur auf die befehle durch alexa. Wir haben bereits verschiedene konstellationen, Örtlichkeiten, “programmierungen” durch – aber so wirklich wuppt das teil bei uns nicht. Was zu 100% immer klappt, ist playstation ausschalten. Falls hier jemand die hoffnung hat, dass man eine ps4 z. Damit auch anschalten kann – falsch gedacht. Das ist wohl absichtlich von sony so gedacht, das liegt also nicht am hub. Generell ist jedoch die antwortzeit ziemlich lange.

Habe mir den hub gekauft damit ich über alexa meinen fernseher bedienen kann. Die hauptfunktionen wie ein- und ausschalten funktionieren ohne probleme. Es ist leider oft so, dass alexa nicht erkennt an wen sich der befehl richtet und man muss deswegen immer die wörter „auf dem fernseher“ dranhängen. (auch beim umschalten auf einen kanal) wenn man bisschen gewieft ist, dann kann man eigene aktionen hinzufügen, sodass er auf hdmi schalten kann, zu einer bestimmten zeit umschaltet und und. Dafür muss man aber das nötige technische verständnis mitbringen. Im großen und ganzen bin ich zufrieden.

Es kostet ganz schön zeit bis alles eingerichtet ist, aber das ist es wert. Somit wird mit einem befehl bis zu 8 geräte ein, aus, umgeschaltet und ein- ausgang ausgewählt. Man kann festlegen welche tasten von welchem gerät auf dem display angezeigt wird. Man kann jeder zeit eine funktion per drag&drop dazu fügen, verschieben oder löschen. Wenn mal der eingang nicht umschaltet, kann man dies über das menü korrektur schnell ändern. Das gerät auswählen und den eingang bestätigen. Es ist alles sehr durchdacht. Man hat auch die möglichkeit den hub per pc einzurichten. Das geht ein bisschen schneller. Wenn das erledigt ist kann man die alexa einbinden.

Der harmony hub tut genau was er soll und das hervorragend. Alle geräte (selbst die “exoten”) können problemlos via handy oder mit alexa gesteuert werden. Die einrichtung ist auch kinderleicht und der support über die webseite hervorragend. Ein stern muss leider abgezogen werden, da logitech seit über 2 jahren nicht in der lage ist, einen deutschen skill für alexa herauszubringen. Die anbindung an alexa muss über die zusätzliche app “yonomi” geschehen, was die ganze sache unnötig verkompliziert. Liebe logitech: bringt endlich den deutschen alexa-skill fertig, dann gibt’s auch 5 sterne.

Kurz vor weinachten wollte logitech noch schnell vielen kunden die freude an ihrem hub vermiesen, aber gerade noch rechtzeitig sind sie zur besinnung gekommen und erhalten die schnittstelle für selbstgestrickte home automation systeme. Damit ist der hub wieder, was er vorher schon war, eine einigermaßen zuverlässige steuerung für video- und audio-geräte mit einer gewöhnungsbedürftigen oberfläche und nicht besonders flexiblen makros. Hat man es durchschaut ist einiges möglich und mit einer automation angeklemmt eigentlich alles.

Das hub kommt smart daher, womit befehle auch per sprachsteuerung über echo, google, etc. Durch die diversen sendeoptionen (ir, bluetooth, wlan) ist eine kommunikation mit fast allen gängigen geräten möglich. Mein setup ist folgendes:- grundig tv (ir)- sony soundbar (ir)- samsung bluray player (ir)- firetv (wlan/bt)das einbinden der geräte war ohne weiteres möglich und dies ist der erste schritt zur einrichtung. Danach werden “aktionen” festgelegt”. Eine aktion von mir ist “fernsehen”. Hier werden die geräte grundig tv und sony soundbar genutzt:grundig tv einschalten, eingang tv; sony soundbar einschalten, eingang bluetooth. Und hier beginnt das problem. Mein tv hat keinen befehl/taste für “eingang tv”. Ich rufe “input/eingang” auf und navigiere dann links/rechts und bestätige die auswahl tv/scart/hdmi, usw.

Im grunde tut es was es soll, leider sind manche funktionen nicht ausgereift. Die lautstärke die man über alexa verringern oder erhöhen möchte nicht definieren, somit übertreibt es das gerät meist und die funktion ist somit unbrauchbar.

Hatte die harmony one seit vielen jahren. Fiel runter, display kaputt, etwas neues musste hereinrichtung kinderleicht. Das alte profile der one konnte importiert werden. Alles funktionierte auf anhieb.Alles laesst sich per app bedienen. Jedoch habe ich dabei einen nachteil zu einer richtigen fernbedienung entdeckt:auf einer richtigen fb kennt man sich blind aus, kann tasten im dunkeln erfuehlen, und diese dann auch blind benutzen. In einer app ist dies nicht so. Man glotzt immer aufs displayman kann natuerlich auch alexa vollquatschen zum umschalten ;)hier wurden tplink wlan steckdosen quasi als ‘zubehoer’ angeboten. Diese werden derzeit aber noch nicht unterstuetzt.Ich habe den support bemueht.

Bei mir als gateway zwischen alexa und den hifi geräten im einsatz (da meine alte harmony 1100 leider nicht kompatibel ist). Die grundeinrichtung über die logitech seite ist alles andere als komfortabel und auch die fernbedienungs app für das smartphone ist nicht das gelbe vom ei da man selbst nichts anpassen kann. Mit dem entsprechenden skill (aktuell “blau”, alte version “rot”) klappt einiges aber letztlich für mich noch zu wenig. Auch werden zahlen zum kanalwechsel oftmals falsch übertragen und sprachbefehle – trotz einhaltung der syntax – nicht ausgeführt. “irgendwie” funktioniert es, aber häufig schaltet der hub auch einfach auf rot und dann geht zeitweilig gar nichts mehr. Fazit: stand heute nicht mehr als eine nette spielerei für 65 euro und kein ersatz für eine fernbedienung.

Positiv: die ir reichweite ist klasse, aber. . 1) einrichten lässt sich der hub nur, wenn man einen account bei logitech in der cloud anlegt. Beim ersten versuch habe ich die erstellung eines kontos gekippt, mit dem ergebnis, dass sich keine verbindung mehr zu hub herstellen lies2) der versuch wie beschrieben die mac software herunterzuladen (weil ich nicht die cloud für einen lokalen hub nutzen wollte) führt zum problem, die software dort eigentlich nicht auf der webseite zufinden, es gibt nur eine alte version, die ein schon abgelaufenes zertifikat für macs hat, wenn sie installiert ist trotzdem nicht läuft und auch der uninstaller quittiert mit einer fehlermeldung und entfernt dann die software nicht mehr3) hat man es geschafft endlich den hub einzurichten (wie gesagt, ohne cloud account bei logitech geht nichts) muss man die geräte genau wissen. Bei einem versehen oder audio anlage geht dies ggfs noch, problematisch wird es dann aber bei ir gesteuerten lampensystemen, hier nach jahren noch die richtigen seriennummern herauszufinden (nach unzähligen google runden dann gelungen)4) angeblich soll man den hub mit unbekannten geräten trainieren können. Mir ist es mir zwei fernbedienungen nicht gelungen auch nur einen einzigen befehl zu registrieren (daher habe ich weiter gegoogled bis ich für paulmann led systeme endlich die damaligen ir fernbedienungs artikelnummern rausfinden konnte)5) das tastaturlayout ist vorgegeben und fix – es gibt zwar eine beschreibung dass diese anpassbar wäre, aber auch hier wie schon bei der beschreibung dass es angeblich eine mac software gäbe. Die doku passt nicht mehr mit der wirklichkeit zusammen. Aber wenn man es endlich am laufen hat, kann man den hub auch an eigentlich für unmöglich gehaltenen plätzen positionieren und die ir fernbindung funktioniert. Viel besser als mit den originalfernbedienungen. Aber software verbesserungswürdig, doku die nicht zur software passt, schlechtes user interface, keine vernünftigen anpassungsmöglichkeiten und wie erwähnt auch das training des hubs funktioniert mehr schlecht als recht (bei mir bisher gar nicht, konnte dann aber die beiden fernbedienungen über die seriennummer aus der db registrieren).

Ein mittlerweile ganz gut durchdachtes system, um sich der vielen fernbedienungen, die sich heutzutage so ansammeln, zu entledigen. : fernseher, dvd-recorder, surroundsystem, hifi-anlage, amazon-fire-tv, beamer etc. Man kann die meisten fernbedienbaren geräte zumindest im grundfunktionsumfang über die harmony-app auf handy oder auch ipad bedienen. Dabei kann man die funktionen zu sinnvollen gruppen zusammenschalten: wenn man z. Dvd-wiedergabe anklickt, schalten sich fernsehen und dvd-spieler an. Oder amazon-fire tv über beamer sehen: es schalten sich beamer und der fire-tv an. Hier gibt es viele sinnvolle möglichkeiten. Harmony kennt eine vielzahl von geräten aller möglichen hersteller, sodass die einrichtung sehr einfach ist. Auch phillips hue lampen können via hue bridge eingebunden werden. Das produkt ist mittlerweile amazon alexa kompatibel und kann auch über alexander gesteuert werden. Ist zwar etwas zäh, funktionieer aber meist ganz gut. Einen punkt abzug gebe ich dafür, dass logitech harmony die logitech squeezebox fernbedienung nur rudimentär kennt. Ein bedienung der squeezebox ist dadurch nur extrem umständlich möglich. Kann eigentlich nicht sein, ist es doch ein produkt desselben herstellers.

Die fallstricke führe ich zuerst auf, nicht das jemand falsche hoffnungen hegt. Anmerken muss ich noch, dass ich die apple ios app nicht verwendet habe mangels iphone o. Man verwendet am besten einen pc mit der myharmony software zum einrichten über den usb anschluss. Ein adapterkabel liegt dem harmony home hub bei. Desweiteren ist für die fernsteuerung höherer gerätefunktionen unbedingt die harmony app für android nötig. Sehr wichtig beim einrichten der aktionen ist, damit harmony hub und alexa gut funktionieren, alles so einfach wie möglich halten und weniger aktionen sind mehr. Sehr wichtig, für die aktionen am besten einfache begriffe vergeben, die sich nicht mit anderen alexa sprachbefehlsschlüsselwörtern überschneiden. Höhere gerätefunktionen kann man mit der android app zu-, umschalten. Diese lässt sich anpassen, welche tasten man braucht.

Ich war ziemlich skeptisch nach dem leser der rezessionen. Trotzdem für den kauf entschieden und ich bin restlos begeistert. Ich habe bereits eine harmony 650 gehabt, mit der ich mein heimkino. System (fernseher, av-receiver, kabelboxund dvd-player) zusammengefasst hatte. Einzig die wii-u ließ sich nicht ansprechen, da sie über bluetooth mit externen geräten kommuniziert. Ich habe den hub über mein laptop mittels der myharmony software konfiguriert, da man hier alle einstellungenund geräte von der bestehenden fernbedienung direkt übernehmen kann. Der gesamte vorgang gestaltete sich völligproblemlos. Harmony app auf dem handy installiert – völlig problemlos. Anschließend alexa skill von harmony auf dem handy installiert. Auch völlig problemlosharmony app mit dem hub gekoppelt und zack, alle einstellungen sofort da.

Ich kann die vielen negative bewertungen durchaus nachvollziehen. Ich würde mich selbst als technisch begabt einschätzen und es hat mich einiges an zeit gekostet den hub einzurichten. Wenn man sich ein paar videos im internet anschaut sollte man aber eigentlich dahinterkommen wie es funktioniert. Ist der hub mal eingerichtet und man benutzt die richtigen kommandos funktioniert das teil perfekt. Man kann per sprachbefehl in einem schritt alle nötigen geräte auf dem richtigen kanal auf einen schlag einschalten, das licht dimmen, rolladen runterfahren etc. Man kann den sender wechseln oder lauter machen und das alles ohne fernbedienung. Einen stern abzug, weil es wirklich nicht einfach ist das perfekte setup zu finden. Ich nutze die harmony app und die yonomi app um alles zu steuern und möglichst viele schritte in eine szene zu packen und es funktioniert alles bestens. Kann das gerät wirklich empfehlen wenn man spaß daran hat sich mit sowas zu beschäftigen.

Ich habe mir den harmony hub hauptsächlich als weitere ergänzung für mein smart home besorgt. Via verknüpfung mit alexa sollten mein fernseher, mein receiver, meine xbox usw. Mit sprache steuerbar gemacht werden. Dementsprechend war der hub auch ohne harmony-fernbedienung für mich ausreichend. Die einrichtung habe ich über die app durchgeführt und war relativ simpel. Den hub an den strom hängen und ca. Mit dem handy via bluetooth koppeln3.

 mein ziel war es, alle komponenten meiner multimedia-wand ohne fernbedienung mittels alexa zumindest einzuschalten und nach bedarf gleich die richtigen eingänge zu wählen. Den harmony hub betreibe ich ohne logitech fernbedienung, ausschließlich über die app. Das prinzip, das ich mir erst mühevoll erarbeiten musste, ist folgendes:alle geräte mit infrarot fernbedienung werden zunächst in der harmony app als geräte angelegt. Die geräte selbst werden nicht über alexa angesprochen. Man muss erst für jedes gerät eine harmony aktion erstellen, welche dann bei alexa als smart home szene erscheint. Es empfiehlt sich, zunächst zu jedem gerät eine aktion zu erstellen, in der das gerät ausschließlich eingeschaltet wird. (aufpassen bei der auswahl der tv-sender favoriten: jeder markierte sender wird später eine eigene alexa szene, was ziemlich unübersichtlich werden kann). Anschließend sagt man “alexa, suche neue geräte” oder geht in der alexa app auf “smarthome/szenen/+szenen suchen” (vorher nicht vergessen den harmony skill zu aktivieren. Es ist der blaue, der rote ist für das auslaufmodell). Erst dann stehen die aktionen als szenen für alexa zur verfügung und lassen sich über ihren namen per sprachbefehl aufrufen bzw.

Wie komme ich zu meiner meinung zu 4 sternen ich beginne mal mit denn guten eigenschaften1-installation in wlan netzwerk-ist relativ einfach und nicht sonderlich schwerdas gerät mit wlan zu verbinden2-übertagungen von hub bis zum gewünschten gerät-die übertagung des infarot signals geht bei mir einwandfreider raum in denn mein hub central platziert wurde ereicht alle geräte das ist schon malsehr gut mein raum ist 6 m lang und 5 m breit-jetzt mal die negativen eigenschafften des gerätes-1-ein gerät einzurichten wenn es eine fernsteuerung besitz mit der modellnummer des gewünschtengerätes ist noch relativ einfach sollte es aber ein gerät sein wie z. B no name ventilator der fernsteuerbar istso kann man diesen swa anlernen aber dieses anlern funktionierte bei mir immer etwas harkelig und ist etwas kompliziert mehrere aktion so anzu lernen-2aktionen erstellen-ja das aktionen erstellen wie z. B fernseh programme einzurichten ist mit denn hub möglichund wenn einmal eingerichtet ist funktioniert es auch gut allerdings die einrichtung eines fernseh programmfür mehrere sender leider etwas komplexer vorallem wenn es mit alexa kombibiert aber wie schongesagt wenns einmal eingerichtet ist funktiniert es top-fazit-in großen und ganzen ein top gerät was gut funktioniert aber etwas komplex mit der einrichtung ist.

Zusammenfassung
Prüfungsdatum
Bewertetes Element
Logitech Harmony Ultimate Hub All-in-one-Fernbedienung, schwarz
die Wertung
4.2 / 5  Sterne, basierend auf  490  Bewertungen